Jugendgruppe

Jugendgruppe

Hier präsentiert sich in Kürze die Jugendgruppe 🙂
Segelflug

Segelflug

Lautlos durch die Luft gleiten, die Natur nutzen, um ohne Motorkraft weite Strecken zu fliegen. Eine Symbiose aus Hightech und Natur. Und jeder kann mitmachen in einem unserer zahlreichen Vereine in dem wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern.
Motorflug

Motorflug

Das Motorflugzeug ist ein attraktives Verkehrs- und Sportgerät, das als individuelles Transportmittel größte Unabhängigkeit gewährt, aber auch hohe Ansprüche an das Können der Piloten stellt. Motorfliegen bietet vielfältige Möglichkeiten in den verschiedenen Disziplinen. Sei es im Kunst-, Rallye- und Präzisionsflug – überall sind Möglichkeiten des Leistungsvergleiches. Die Beachtung von Umwelt-...
Ultraleichtflug

Ultraleichtflug

Die Ultraleichten (UL’s) sind die Antwort auf den Wunsch nach dem einfachen Fliegen aus purem Spaß an der Freude. Die erste Generation fand Ende der 70er Jahre zurück zu den Anfängen der Fliegerei. “Fliegende Gartenstühle” sieht man heute nur noch selten. Die neue Generation dieser Flugsportgeräte erinnert immer mehr an...
Modellflug

Modellflug

Sie sehen aus wie große Flugzeuge, fliegen wie welche und sind mindestens genauso aufwändig. Es gibt nur einen Unterschied: Der Pilot bleibt am Boden und stellt sich dort der Herausforderung des Fliegens. Mit waghalsigen Manövern kann man der Physik scheinbar ein Schnippchen schlagen.  

Reinhard Brücke 2Wer sich mit dem Luftsport in Mecklenburg-Vorpommern beschäftigt, der kommt an einem Namen nicht vorbei: Reinhard Zeese. Nicht nur durch seine Jahrzehnte währende Funktion als Fluglehrer und Ausbildungsleiter, sondern vor allem durch sein enormes Engagement als Geschäftsführer des Landesverbandes und die damit verbundene Vorstandstätigkeit leistete er einen großen Beitrag zur Entwicklung des Flugsportes in MV. Zudem unterstützte er durch seine Anwesenheit auf dem Flugplatz Purkshof die Vereinsarbeit des Fliegerclub Rostock in erheblichem Maße.  Für seinen Einsatz für den Luftsport wurde Reinhard die Daedalus-Medaille des DAeC in Gold verliehen.

Nun tritt Reinhard in den Ruhestand. Aus diesem Grund trafen sich der Vorstand des Landesverbandes und Michael Dalitz als Vertreter des Fliegerclub Rostock zu einer Verabschiedungstour per Schiff. Mit der Fähre “Berlin” ging es nach Gedser und zurück. An Bord gab es zunächst einen kurzweiligen und anschaulichen Vortrag von NDR-Wetter”frosch” Stefan Kreibohm. Nach einem reichhaltigen Mittagsbuffet stand ein Besuch auf der Brücke auf dem Programm, wo dem Kapitän dieses hochmodernen Schiffes über die Schulter geschaut werden durfte. Für Reinhard, der selbst einmal beruflich zur See gefahren ist, sicher ein ganz besonderer Moment.

Reinhard 2Reinhard 3

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinhard 1

 

Auch wenn Reinhard Zeese ab dem neuen Jahr den wohlverdienten Ruhestand genießen kann, bleibt er dem Luftsport als Geschäftsführer und Landesausbildungsleiter gegen geringfügige Vergütung und darüber hinaus in ehrenamtlicher Tätigkeit erhalten.

Vielen Dank, Reinhard, und alles Gute!

 

 

Vorheriger ArtikelSegelflieger erleben den Eurofighter hautnah Nächster ArtikelFrühjahrstagung des Jugendausschusses der Luftsportjugend Deutschland

Was denkst du?

Name erforderlich

Website