Jugendgruppe

Jugendgruppe

Hier präsentiert sich in Kürze die Jugendgruppe 🙂
Segelflug

Segelflug

Lautlos durch die Luft gleiten, die Natur nutzen, um ohne Motorkraft weite Strecken zu fliegen. Eine Symbiose aus Hightech und Natur. Und jeder kann mitmachen in einem unserer zahlreichen Vereine in dem wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern.
Motorflug

Motorflug

Das Motorflugzeug ist ein attraktives Verkehrs- und Sportgerät, das als individuelles Transportmittel größte Unabhängigkeit gewährt, aber auch hohe Ansprüche an das Können der Piloten stellt. Motorfliegen bietet vielfältige Möglichkeiten in den verschiedenen Disziplinen. Sei es im Kunst-, Rallye- und Präzisionsflug – überall sind Möglichkeiten des Leistungsvergleiches. Die Beachtung von Umwelt-...
Ultraleichtflug

Ultraleichtflug

Die Ultraleichten (UL’s) sind die Antwort auf den Wunsch nach dem einfachen Fliegen aus purem Spaß an der Freude. Die erste Generation fand Ende der 70er Jahre zurück zu den Anfängen der Fliegerei. “Fliegende Gartenstühle” sieht man heute nur noch selten. Die neue Generation dieser Flugsportgeräte erinnert immer mehr an...
Modellflug

Modellflug

Sie sehen aus wie große Flugzeuge, fliegen wie welche und sind mindestens genauso aufwändig. Es gibt nur einen Unterschied: Der Pilot bleibt am Boden und stellt sich dort der Herausforderung des Fliegens. Mit waghalsigen Manövern kann man der Physik scheinbar ein Schnippchen schlagen.  

Zu Ehren des 170. Geburtstages von „Otto Lilienthal“,
veranstalten wir vom 21.07. – 28.07.2018 in Anklam auf dem Flugplatz das
Internationale Vintage Glider Rendezvous .
Der Vintage Glider Club (VGC) ist weltweit der größte Segelflug Verein .
Hauptsitz des Vereins ist in England, weltweit gibt es Sektionen, so auch in
Deutschland. Die Mitglieder sind weltweit verstreut.
Ziel des Vereins ist, historische Segelflugzeuge nicht im Museum zu parken,
sondern in der Luft zu zeigen.
Einmal im Jahr findet daher ein Treffen, in Europa, dort immer in einem
anderen Land statt.

2018 wird das Treffen in Anklam ausgerichtet. Es wird damit die größte Internationale Veranstaltung für Anklam sein.
Für alle Teilnehmer ist die Bedeutung Anklams, als Geburtsstätte der Luftfahrt,bekannt.
Otto Lilienthal, der erste Mensch , der jemals nachweislich geflogen ist, wurde 1848 in Anklam geboren, verbrachte dort seine Jugendzeit und legte dort schon den Grundstein seiner fliegerischen Erfolge.
All seine Fluggeräte, Fotos, Dokumente und Versuchsanordnungen sind im international prämierten Anklamer Lilienthal Museum zu sehen.
Es werden ca. 250 Teilnehmer aus ca. 14 Nationen erwartet. Selbst Teilnehmer aus den USA haben Interesse bekundet.
Ca. 60 – 80 Segelflugzeuge, teilweise mehr als 80 Jahre alt, werden am Boden und in der Luft zu sehen sein.
Für Flugbegeisterte müssen Namen wie, SG38, Grunau Baby, Habicht,Weihe, Kranich, Condor und viele andere, wie Musik in den Ohren klingen.

Besucher sind herzlich willkommen. Auch die Möglichkeit zum Mitfliegen ist gegeben.

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.

Weitere Info:

Fliegerclub Anklam e.V.
Reginald Kasubeck
http://www.fliegerklub-otto-lilienthal-anklam.de/VGC%202018.htm
reginald_kasubeck@web.de
015233579259

Vorheriger ArtikelEU-Bestimmungen für den Modellflug Nächster ArtikelLJVF 2018 in Purkshof

Was denkst du?

Name erforderlich

Website