Jugendgruppe

Jugendgruppe

Hier präsentiert sich in Kürze die Jugendgruppe 🙂
Ultraleichtflug

Ultraleichtflug

Die Ultraleichten (UL’s) sind die Antwort auf den Wunsch nach dem einfachen Fliegen aus purem Spaß an der Freude. Die erste Generation fand Ende der 70er Jahre zurück zu den Anfängen der Fliegerei. “Fliegende Gartenstühle” sieht man heute nur noch selten. Die neue Generation dieser Flugsportgeräte erinnert immer mehr an...
Modellflug

Modellflug

Sie sehen aus wie große Flugzeuge, fliegen wie welche und sind mindestens genauso aufwändig. Es gibt nur einen Unterschied: Der Pilot bleibt am Boden und stellt sich dort der Herausforderung des Fliegens. Mit waghalsigen Manövern kann man der Physik scheinbar ein Schnippchen schlagen.  
Segelflug

Segelflug

Lautlos durch die Luft gleiten, die Natur nutzen, um ohne Motorkraft weite Strecken zu fliegen. Eine Symbiose aus Hightech und Natur. Und jeder kann mitmachen in einem unserer zahlreichen Vereine in dem wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern.
Motorflug

Motorflug

Das Motorflugzeug ist ein attraktives Verkehrs- und Sportgerät, das als individuelles Transportmittel größte Unabhängigkeit gewährt, aber auch hohe Ansprüche an das Können der Piloten stellt. Motorfliegen bietet vielfältige Möglichkeiten in den verschiedenen Disziplinen. Sei es im Kunst-, Rallye- und Präzisionsflug – überall sind Möglichkeiten des Leistungsvergleiches. Die Beachtung von Umwelt-...

DSC05250Einmal jährlich treffen sich die jugendlichen Nachwuchspiloten Mecklenburg-Vorpommerns, um unter sich die besten Segelflieger zu ermitteln. Der Pasewalker Luftsportclub “Die Ueckerfalken” e.V. war in diesem Jahr Ausrichter des Landesjugendvergleichsfliegens und veranstaltete den Wettbewerb vom 12. bis 14. September auf dem Flugplatz Pasewalk-Franzfelde. Teilnehmer aus 6 Vereinen folgten der Einladung, darunter 11 Einsitzerpiloten und 2 Pilotinnen sowie 4 Doppelsitzerschüler.DSC05256

Am Freitag wurden bereits erste Einweisungsstarts zum Kennenlernen der Platzgegebenheiten durchgeführt. Der Blick auf die Wetterprognosen für Samstag ließ die Wettbewerbsleitung allerdings nichts Gutes erahnen. Und so zeigte sich der nächste Morgen auch von seiner trüben Seite. Eine dichte graue Wolkendecke machte wenig Hoffnung auf flieg- und vor allem wertbare Platzrunden. Der erste Wetterflug bestätigte die sehr tiefe Wolkenbasis und geringe Sicht, so dass man sich gezwungen sah, den Nachmittag abzuwarten. In der Zwischenzeit sollten die Teilnehmer in einem kleinen schriftlichen Test beweisen, wie fit sie in der Theorie sind.

 

DSC05291DSC05299Beim zweiten Briefing gegen Mittag konnte das Organisationsteam den wartenden Piloten und ihren Helfern mitteilen, dass ein kleines fliegbares Wetterfenster zu erwarten ist. Ganz unter dem Motto “Wir versuchen es” wurden zwei Flugzeuge an den Start gezogen und die restlichen Einweisungsflüge absolviert. Doch wolkenbedingte Auskuppelhöhen von gerade einmal 300 Metern machten das Fliegen des geforderten Wertungsprogramms unmöglich, sodass der Wettbewerb auch aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden musste, ehe er noch richtig begonnen hatte. Einige Jugendliche nutzten die Gelegenheit, mit einem Fluglehrer in der DG 500 eine Spaßrunde über’m Platz zu drehen.

Nach einem reichlichen und schmackhaften Abendessen traf man sich zur Tagesauswertung. Die Ergebnisse des Theorietests zeigten, dass sich in der Fliegerei auch das vermeintlich schwache Geschlecht durchaus zu behaupten weiß, denn Laura vom Fliegerclub Schwerin-Pinnow beeindruckte mit einer fast fehlerfreien Leistung. Da fliegerisch kein Landesjugendmeister ermittelt werden konnte, werden beim diesjährigen Bundesjugendvergleichsfliegen vom 26. bis 28. September in Breitscheid (Hessen) wieder die Sieger des letzten Jahres Shubham Dhard (Anklam) und Christopher Kotzelnick (Pinnow) antreten. Viel Erfolg den beiden!

DSC05321DSC05324Kein Landesjugendvergleichsfliegen ohne zünftiges Abschlussfest – das dachten sich auch die Pasewalker “Ueckerfalken” und engagierten für die Abendparty “Die Flugplatzkapelle Stölln”, deren Musiker selbst Segelflieger sind und deshalb wissen, wovon sie in ihren Texten über Windenfahrer, Flugschüler und Raketenmänner reden. Schnell kam in der zur “Konzerthalle” umgebauten Werkstatt Stimmung auf, es wurde mitgesungen, getanzt und viel gelacht. Nicht nur die Livemusik, auch der anschließende Mix aus Oldies und aktuellen Hits machten den Abend zu einem gelungenen Event, das sicher jedem noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Pasewalker “Ueckerfalken” für eure Gastfreundschaft und die gute Organisation! Wir haben uns sehr wohl bei euch gefühlt und kommen gerne wieder. Für die jugendlichen Piloten Mecklenburg-Vorpommerns heißt es nun, sich auf das Landesjugendvergleichsfliegen 2015 vorzubereiten – wo immer es auch stattfinden mag…

 

 

 

 

 

 

Vorheriger ArtikelAusbildung Jugendleiter/in Nächster ArtikelMV hat sieben neue Segelfluglehrer

Was denkst du?

Name erforderlich

Website