Jugendgruppe

Jugendgruppe

Hier präsentiert sich in Kürze die Jugendgruppe 🙂
Segelflug

Segelflug

Lautlos durch die Luft gleiten, die Natur nutzen, um ohne Motorkraft weite Strecken zu fliegen. Eine Symbiose aus Hightech und Natur. Und jeder kann mitmachen in einem unserer zahlreichen Vereine in dem wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern.
Motorflug

Motorflug

Das Motorflugzeug ist ein attraktives Verkehrs- und Sportgerät, das als individuelles Transportmittel größte Unabhängigkeit gewährt, aber auch hohe Ansprüche an das Können der Piloten stellt. Motorfliegen bietet vielfältige Möglichkeiten in den verschiedenen Disziplinen. Sei es im Kunst-, Rallye- und Präzisionsflug – überall sind Möglichkeiten des Leistungsvergleiches. Die Beachtung von Umwelt-...
Ultraleichtflug

Ultraleichtflug

Die Ultraleichten (UL’s) sind die Antwort auf den Wunsch nach dem einfachen Fliegen aus purem Spaß an der Freude. Die erste Generation fand Ende der 70er Jahre zurück zu den Anfängen der Fliegerei. “Fliegende Gartenstühle” sieht man heute nur noch selten. Die neue Generation dieser Flugsportgeräte erinnert immer mehr an...
Modellflug

Modellflug

Sie sehen aus wie große Flugzeuge, fliegen wie welche und sind mindestens genauso aufwändig. Es gibt nur einen Unterschied: Der Pilot bleibt am Boden und stellt sich dort der Herausforderung des Fliegens. Mit waghalsigen Manövern kann man der Physik scheinbar ein Schnippchen schlagen.  

Funk -Spektrum für unbemannte Luftfahrzeuge

BRAUNSCHWEIG. Die CEPT (Conférence européenne des administrations des postes et des télécom-munications) veranstaltet am 29. Und 30. Mai 2018 einen Workshop zum Thema “Spectrum for Drones -UAS”.
Die CEPT ist auf euro-päischer Ebene u.a. zustän-dig für die Koordination der Frequenznutzung und ist die Dachorganisation der nationalen Fernmeldehoheiten mit 49 Mitgliedsstaaten. Für den Bereich Funk ist innerhalb der CEPT das Electronic Communications Com-mittee (ECC) zuständig, das diesen Workshop aus-richtet: Ziel dieses sehr hochkarätig besetzten Workshops ist, ein besseres Verständnis der Anforderungen der Funk-systeme im rapide wach-senden Markt der UAS und den daraus resultierenden Bedarf an das verfügbare Funk-Spektrum zu schaf-fen. Die Ergebnisse des Workshops werden in die Arbeit der CEPT /ECC einfliessen.
Ziel ist die Zuweisung eigener Frequenzbereiche.
Daher ist es sehr wichtig, dass der Modellflug sich an diesem Prozess der Regulierung des Funk-Spektrums beteiligt um dabei angemessen berück-sichtigt zu werden und eventuell sogar neues Spektrum zu erhalten. Im Vorfeld dieses Workshops arbeitet schon seit geraumer Zeit eine Gruppe der ECC, an der die Bundes-kommission Modellflug im DAeC aktiv beteiligt ist. Beim aktuellen Workshop ist der Modellflug durch die EMFU als Repräsentanz des europäischen Modell-flugs mit einem eigenen Beitrag vertreten.

BUKO_newsletter_0318 – komplette Ausgabe

Vorheriger ArtikelJetzt für IACE bewerben! Nächster ArtikelDas neue Luftrecht für Modellflieger

Was denkst du?

Name erforderlich

Website