Jugendgruppe

Jugendgruppe

Hier präsentiert sich in Kürze die Jugendgruppe 🙂
Ultraleichtflug

Ultraleichtflug

Die Ultraleichten (UL’s) sind die Antwort auf den Wunsch nach dem einfachen Fliegen aus purem Spaß an der Freude. Die erste Generation fand Ende der 70er Jahre zurück zu den Anfängen der Fliegerei. “Fliegende Gartenstühle” sieht man heute nur noch selten. Die neue Generation dieser Flugsportgeräte erinnert immer mehr an...
Modellflug

Modellflug

Sie sehen aus wie große Flugzeuge, fliegen wie welche und sind mindestens genauso aufwändig. Es gibt nur einen Unterschied: Der Pilot bleibt am Boden und stellt sich dort der Herausforderung des Fliegens. Mit waghalsigen Manövern kann man der Physik scheinbar ein Schnippchen schlagen.  
Segelflug

Segelflug

Lautlos durch die Luft gleiten, die Natur nutzen, um ohne Motorkraft weite Strecken zu fliegen. Eine Symbiose aus Hightech und Natur. Und jeder kann mitmachen in einem unserer zahlreichen Vereine in dem wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern.
Motorflug

Motorflug

Das Motorflugzeug ist ein attraktives Verkehrs- und Sportgerät, das als individuelles Transportmittel größte Unabhängigkeit gewährt, aber auch hohe Ansprüche an das Können der Piloten stellt. Motorfliegen bietet vielfältige Möglichkeiten in den verschiedenen Disziplinen. Sei es im Kunst-, Rallye- und Präzisionsflug – überall sind Möglichkeiten des Leistungsvergleiches. Die Beachtung von Umwelt-...

Viele Schulungen, Prüfungen oder Termine, die Piloten für den Erhalt und die Verlängerungen für Lizenzen und Berechtigungen nachweisen müssen, können aktuell nicht absolviert werden. Zum Schutz vor der Verbreitung des Coronavirus sind die Veranstaltungen abgesagt und der Flugbetrieb nahezu überall eingestellt. Der DAeC und die AOPA Germany sind zusammen mit weiteren Partnern aus der Allgemeinen Luftfahrt beim Bundesministerium für Verkehr und beim Luftfahrt-Bundesamt vorstellig geworden, um Fristverlängerungen zu erreichen. Die DAeC-Landesverbände stehen in Kontakt mit den Landesbehörden.

Die Behörden haben ihre Bereitschaft für pragmatischen Lösungen erklärt.

Inzwischen ist es bei den Interessenvertretern Konsens, dass eine generelle Verlängerung aller zeitlichen Fristen in den FCL-Regularien angestrebt werden soll. Zudem sollten auch die Fristen für Wartungsbetriebe und die ARC’s im gleichen Sinn geschoben werden. Die Verbände stellen aktuell eine Liste mit allen relevanten Maßnahmen zusammen. Betroffen sind beispielsweise neben den Vorschriften für Verlängerungen und Berechtigung auch die Zulassung zur PPL-Prüfung, Nachweise der Sprachkompetenz.

Die EASA hatte bereits am Mitte der Woche erklärt, die Flexibility Provision der Basic Regulation anzuwenden und erste Schritte dafür eingeleitet.

(Mehr zu dem Thema in der Meldung vom 19. März)

Wir sind optimistisch, gute Lösungen für die Piloten der Allgemeinen Luftfahrt zu erzielen. Allerdings müssen wir auch beachten, dass die Sicherheit nicht gefährdet wird. Hier ist jeder aufgefordert, sehr verantwortungsvoll zu handeln.

Vorheriger ArtikelAppell an alle Luftsportler Nächster ArtikelLuftraum 2020

Was denkst du?

Name erforderlich

Website