Jugendgruppe

Jugendgruppe

Hier präsentiert sich in Kürze die Jugendgruppe 🙂
Ultraleichtflug

Ultraleichtflug

Die Ultraleichten (UL’s) sind die Antwort auf den Wunsch nach dem einfachen Fliegen aus purem Spaß an der Freude. Die erste Generation fand Ende der 70er Jahre zurück zu den Anfängen der Fliegerei. “Fliegende Gartenstühle” sieht man heute nur noch selten. Die neue Generation dieser Flugsportgeräte erinnert immer mehr an...
Modellflug

Modellflug

Sie sehen aus wie große Flugzeuge, fliegen wie welche und sind mindestens genauso aufwändig. Es gibt nur einen Unterschied: Der Pilot bleibt am Boden und stellt sich dort der Herausforderung des Fliegens. Mit waghalsigen Manövern kann man der Physik scheinbar ein Schnippchen schlagen.  
Segelflug

Segelflug

Lautlos durch die Luft gleiten, die Natur nutzen, um ohne Motorkraft weite Strecken zu fliegen. Eine Symbiose aus Hightech und Natur. Und jeder kann mitmachen in einem unserer zahlreichen Vereine in dem wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern.
Motorflug

Motorflug

Das Motorflugzeug ist ein attraktives Verkehrs- und Sportgerät, das als individuelles Transportmittel größte Unabhängigkeit gewährt, aber auch hohe Ansprüche an das Können der Piloten stellt. Motorfliegen bietet vielfältige Möglichkeiten in den verschiedenen Disziplinen. Sei es im Kunst-, Rallye- und Präzisionsflug – überall sind Möglichkeiten des Leistungsvergleiches. Die Beachtung von Umwelt-...

Das Referat Ausbildung und Lizenzen sowie das Referat Europa der Bundeskommission Segelflug haben gemeinschaftlich die Akzeptierten Nachweisverfahren (AMC – Acceptable Means of Compliance) und das Leitmaterial (GM – Guidance Material) zum Teil-SFCL übersetzt.

SFCL steht für „Sailplane Flight Crew Licensing“ und regelt die Ausbildung und Lizenzierung der Segelflieger. Dieser Teil des Sailplane Rule Book ist seit dem 8.4.2020 gültig. Bei dem Werk handelt es sich nicht nur um eine Übersetzung. Die übersetzten AMC und GM sind in den deutschen Verordnungstext an den richtigen Stellen eingearbeitet. So erhält der Leser einen leichten Zugang zu allen Abschnitten des Teil-SFCL – zum ersten Mal komplett in deutscher Sprache. Vorbild dafür waren die englischen Easy-Access-Versionen der EASA. Bereits Anfang Mai hatten wir die Fragen und Antworten zum Teil-SFCL veröffentlicht. Beide PDF-Dateien lassen sich in Buchform ausdrucken. 

Den Download finden Sie unter diesem Link und als PDF direkt unter diesem Artikel.

Vorheriger ArtikelDMSt startet zum 30. Mai

Was denkst du?

Name erforderlich

Website